Das Motto „Singe im Advent und ein Licht geht auf“ hat beim Benefizkonzert des Layer MGV-Chors „Modern-Song-Project“ ins Schwarze getroffen. Mit Liedern voller Hoffnung und Zuversicht begeisterte das Ensemble das Publikum in der Layer Pfarrkirche St. Martin unter Leitung von Michael Fuxius zusammen mit dem Kinderchor „Die Kolibris“ aus Pfaffendorf mit adventlichen Weisen und weltbekannten Weihnachtshits. Die Veranstaltung zugunsten des Kinderschutzbundes Koblenz erbrachte einen Reinerlös von 2000 Euro. Die Scheckübergabe erfolgte im Hause Lotto Rheinland-Pfalz an den Schirmherrn des Schutzbundes, Thomas Anders.

Modern-Song-Project Lay – 26.02.2024

Mach mit bei unserem großen Chorprojekt „Carmen Burana“, dem populärsten Chor- und Orchesterwerk des 20. Jahrhundert. Werde mit deiner Leidenschaft Teil unseres einzigartigen, musikalischen Erlebnisses und sing mit über 100 Sängerinnen und Sänger im Chor!

Am 18. Dezember veranstaltete der MGV Mozart in der Pfarrkirche in Eitelborn ein Weihnachtsliedersingen für die ganze Familie. Der Frauenchor hatte schon im letzten Jahr an diesem schönen Event teilgenommen und war deswegen sehr erfreut, auch in diesem Jahr die Veranstaltung wieder mitgestalten zu dürfen. (weiterlesen)

Frauenchor Bubenheim – 02.01.2023
Foto Christine Häring

Seit einigen Jahren gestalten die Chöre des Kreis-Chorverbandes Koblenz den „Klingenden Adventskalender“ auf dem  Koblenzer Weihnachtsmarkt. Als das 20. Türchen geöffnet wurde, erklangen die Stimmen des Männerchores Rübenach. Mit unserem weihnachtlichen Repertoire wollten wir die Besucher in besinnliche Feierstimmung geleiten. Das gelang dann auch wirklich, als wir mit den Zuhörern gemeinsam die traditionellen Weihnachtslieder sangen.

Männerchor 1854 Rübenach – 28.12.2023
Foto Männerchor 1854 Rübenach

Modern-Song-Project des MGV Cäcilia Lay lud zu Benefizkonzert für den Kinderschutzbund Koblenz

Mit Liedern voller Hoffnung und Zuversicht begeisterte das Modern-Song-Project des MGV Cäcilia Lay bei seinem adventlichen Benefizkonzert zugunsten des Kinderschutzbundes Koblenz. MGV-Geschäftsführerin Ute Schneider bat um Spenden für die wichtige Arbeit der Organisation. Mehr als 2000 Euro kamen laut MGV dabei zusammen. „Gerade in der heutigen aufwühlenden Ära eine besinnliche Auszeit zu nehmen, tut gut und inspiriert“, war die Botschaft von Hubert Quierbach, der durch das Programm führte.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 18.12.2023

 

Frauenchor Quodlibet bescherte Besuchern besinnliches zum Advent

Mit weihnachtlichen Klängen, vorgetragen zum Beginn von Theo Dötsch mit seiner Trompete und Quodlibet Chorleiter Wolfgang Fink am Keyboard, wurden die Besucher am 2. Adventssonntag beim traditionellen Adventssingen des Rübenacher Frauenchores in der Schützenhalle eingestimmt. Gleich im Anschluss erhielten die Kids vom Kinderchor Quodlibetis, unter Leitung von Beate v. Edel, für ihre Liedervorträge u. a. mit „Komet“ von Udo Lindenberg, „O du Weihnachten“ oder „Jingle Bells“, zuerst ein stimmungsvolles rhythmisches Mitklatschen und anschließend viel Beifall von Publikum. (weiterlesen)

Frauenchor Quodlibet Rübenach  – 16.12.2023
Foto Herbert Hennes

Der Chor Stimmicals hat bei seinem bewegenden Friedenskonzert in der Arzheimer Kirche Spenden für den Verein Friedenskinder gesammelt. Mit einem symbolischen Scheck haben nun Chorvorsitzende Uschi Mogendorf (vorn, links) und Chorleiter Richard Marx (vorn, rechts) die Spende in Höhe von 2500 Euro an Bernd Wangelin (vorn, Mitte), Vorsitzender der Friedenskinder, übergeben.

Der Arzheimer Verein trägt viele Projekte weltweit, bei denen vor allem Bildungsangebote für Kinder unterstützt werden, damit sich langfristig deren Situation verbessert. Wangelin schilderte, dass er selbst gerade von einem Besuch der Projekte in Sri Lanka gekommen ist. Dazu gehört eine Blinden- und Gehörlosenschule in Rathmalana. Die rund 250 Schülerinnen und Schüler, die im Internat sind, schlafen auf löchrigen Matratzen und zum Teil ohne Bettlaken. Der Erlös aus dem Konzert werde unter anderem für neue Matratzen verwendet. Außerdem werde ein elfjähriger Schüler unterstützt, so Wangelin: Seth sei sehr musikalisch, und bereits seit einem Jahr übernehmen die Friedenskinder die Kosten für seinen Gesangs- und Klavierunterricht, das wollen sie weiterhin tun.

Und es gibt viele weitere Einzelprojekte auch in Sri Lanka: So haben die Friedenskinder unter anderem einer verwitweten Frau Nähmaschinen gekauft, sodass sie jetzt zu Hause arbeiten und ihre Kinder ernähren kann.

Stimmicals Arzheim – 08.12.2023
Foto: Bernd Paetz

Chor-, Solisten- und Instrumentalkonzert des Männerchores Koblenz-Horchheim in der Pfarrkirche St. Maximin.

Unter der Gesamtleitung von Wassily Kotykow gab der Männerchor ein Konzert in der Horchheimer Pfarrkirche. Foto Lothar Stein

Sein diesjähriges Konzert in der Horchheimer Pfarrkirche St. Maximin eröffnete der Chor kraftvoll mit Christian Sieglers bewährtem „Festgesang“, in dessen getragenem Teil bereits die Intonations- und Modulationsbreite anklang, die der Chor über den Abend hinweg sicher beherrschte. Schon der nachfolgende „Gefangenenchor“ aus Beethovens Oper „Fidelio“ mit seinen Intonationswechseln und häufigen stimmlichen Alleingängen erfreute mit seiner präzisen Widergabe nicht nur die zahlreich erschienene Zuhörerschaft, sondern ließ auch die erweiterten Leistungsgrenzen erkennen, die der Chor ausfüllen kann. Die hier gezeigte Präzision und Vielfalt blieb für den Abend bestimmend.

Auch in der zweiten Themengruppe der geistlichen Gesänge kam die wunderbare Harmonie in Felix Mendelssohns „Beati mortui“ wohltuend zum Klingen und wurde von Hans Georg Nägelis „Motette“ angenehm sekundiert.  Im nachfolgenden Teil der hierfür ausgesuchten Lieder brachte der Chor mit Adolf Kempkens „Das ist die Nacht“ und Georg Nellius‘ „Mein Dorf“ (aus der Zeit des Ersten Weltkrieges) die innewohnende Ruhe zum Klingen. Im vierten und letzten Teil ließ der Chor mit Ernest Golds sehnsuchtsvollem „Exodus“ und Jerome Kerns „Ol‘ Man River“, beide in Chor-Arrangements von Eddy Rhein, den Abend ausklingen.

In den gesanglichen Solopartien überzeugte das aus Chorsängern gebildete Gesangsquartett mit Martin Jung (Solopassage auch im „Gefangenenchor“), Andreas Höhler (Solopassagen auch im „Gefangenenchor“ sowie in „Exodus“ und „Ol‘ man River“) als auch Thomas Krekeler und als Projektsänger Hajo Ruof mit John Dowlands „Fine knacks for ladies“ aus der Zeit um 1600 und Billy Joels „For the longest time“ aus dem amerikanischen Pop.

Seine brillanten Höhepunkte erhielt der Abend auch in diesem Jahr durch das bonnFUOCOtrio. Die drei Solistinnen Anna Bülles (Flöte), Natalia Kazakova (Violoncello) und Maria Streltsova (Klavier – auch in der Chorbegleitung) begeisterten mit ihrem virtuosen Spiel und dem Abwechslungsreichtum ihrer Stücke. In zwei Sätzen aus Carl Maria von Webers Trio für Flöte, Violoncello und Klavier wechselten sie von verhaltener „Schäfers Klage“ zum spritzigen „Scherzo“ und ließen in Yuriy Shchurovskyis „Romance“ und „Tanz“ sowohl Schwermütiges wie tänzerische Leichtigkeit anklingen, die beide ganz offensichtlich auch in der ukrainischen Musik zu Hause sind. In ihrem dritten Beitrag wechselten sie von Gabriel Faurés getragener „Sicilienne“ zu einer wechselvollen „Humoresque“ aus Anton Dvoráks gleichnamigem Klavierzyklus zu Johannes Brahms fünftem der „Ungarischen Tänze“, mit dem sie ihren Konzertbeitrag furios ausklingen ließen.

Dem langanhaltenden Applaus gaben sie und die Sänger nach und trugen gemeinsam das gesanglich anspruchsvolle „California dreamin‘“ vor, womit sie einen großartigen Konzertabend unter der bewährten Moderation von Jopa Schmidt zum Abschluss brachten. Seine Leistungsfähigkeit verdankt der Chor seinem Chorleiter Wassily Kotykov, der die Sänger über die Jahre hinweg motiviert, geduldig geformt und am Konzertabend souverän geführt hat.

Dr. Dietmar Flach Männerchor Koblenz-Horchheim – 29.11.2023

 

Frauenlieder vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Am 25. November lädt der Chor „Artenvielfalt“ anlässlich des internationalen Tags  „Nein zu Gewalt gegen Frauen“ zu einem Benefizkonzert in die Citykirche Koblenz ein. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr und findet zu Gunsten des Frauenhauses Koblenz statt. Der Eintritt ist frei, der Chor bittet jedoch um Spenden für das Frauenhaus.

Chor Artenvielfallt Koblenz – 10.11.2023

„20 Jahre und kein bisschen leise“: Unter diesem Motto hat uns der Frauenchor Mezzoforte zur Geburtstagsparty am 07.10.23 in die Goloring- Halle nach Wolken eingeladen. Die Sängerinnen des Frauenchores sind der herzlichen Einladung sehr gerne gefolgt, auch wenn sich die Zahl der teilnehmenden Sängerinnen krankheitsbedingt beunruhigend reduzierte. Aber kneifen gilt nicht! (weiterlesen)

Frauenchor Bubenheim – 24.10.2023